Numismatische Münzen, Medaillen und Ehrenabzeichen kaufen & verkaufen

3 Artikel

Gitter  Liste 

Mit diesem Auktionsergebnis hatte niemand gerechnet: 130.000 Euro erreichte ein 20-Mark-Stück aus dem Herzogtum Sachsen-Coburg-Gotha aus dem Jahre 1872 bei einer Versteigerung im Jahr 2011. Das Stück zählte zu den seltensten Goldmünzen des Kaiserreichs und war auf 75.000 Euro geschätzt worden. Die Rendite für den bisherigen Besitzer fiel also innerhalb weniger Stunden doppelt so gross aus wie erwartet – eine Wertsteigerung, wie man sie wohl in keiner anderen Anlageklasse erreichen könnte.

Das Beispiel liegt nun schon einige Jahre zurück, doch es vergeht keine Münzenauktion, bei der nicht sensationelle Ergebnisse mit Goldmünzen oder Silbermünzen erzielt werden. Denn Seltenheiten aus dem Bereich der historischen Münzen bieten Wertzuwachs-Chancen jenseits des reinen Edelmetallpreises.

 

Numismatik: Münzen sammeln und von steigenden Edelmetallpreisen profitieren

Das Sammeln von Münzen wird traditionell mit dem Fachbegriff „Numismatik“ zusammengefasst. Damit ist jedoch nicht nur das Hobby, sondern auch die dazugehörige Wissenschaft gemeint. Und die klassische Numismatik, also das Sammeln von historischen Goldmünzen, Silbermünzen sowie Münzen aus unedlen Metallen, ist noch lange nicht vom Aussterben bedroht. Im Gegenteil: Der Run auf Edelmetalle hat dafür gesorgt, dass sich immer mehr renditeorientierte Anleger auf historische Goldmünzen und Silbermünzen konzentrieren. Sie legen sich neben den gängigen Gold Bullion Münzen wie Krügerrand, Wiener Philharmoniker oder Maple Leaf auch numismatische Schätze in den Tresor und interessieren sich daher insbesondere für Goldmünzen und Silbermünzen. Denn hier winken abseits des reinen Wertes von Gold und Silber auch Sammlerzuschläge, die ein Vielfaches des ursprünglichen Schätzpreises ausmachen.

 

Numismatik ist ein spannendes Hobby mit tausendjähriger Geschichte

Die Numismatik bietet eine Palette an Sammelgebieten, Motiven und Formen, wie man sie von modernen Bullion Goldmünzen und Silbermünzen nur ansatzweise kennt. In fast allen geschichtlichen Epochen wurden Goldmünzen sowie Silbermünzen geprägt, die Numismatik lädt also auch zum Entdecken von Geschichte und Geographie ein. Und viele Vertreter der klassischen Numismatik werden nah am reinen Edelmetallpreis gehandelt, beispielsweise die Goldmünzen aus dem deutschen Kaiserreich mit den Bildnissen der Kaiser Wilhelm I. sowie Wilhelm II. oder die Sovereign Goldmünzen aus dem britischen Empire, welche die legendäre Queen Victoria zeigen. Unter den deutschen Münzen sind insbesondere die Silbermünzen aus der Weimarer Republik begehrt, Goldmünzen wurden in dieser Epoche nicht geprägt. Diese beispielhafte Aufzählung macht deutlich: Gold und Silber wurden früher ganz selbstverständlich als Metalle für die Herstellung von Umlaufmünzen genutzt.

 

In der Numismatik gibt es auch mit kleinem Budget grosse Schätze

Wer in die aufregende Welt der Numismatik starten möchte, muss auch nicht über ein grosses Vermögen für Goldmünzen und Silbermünzen verfügen und sechsstellige Beträge aufwenden. Eine historisch wertvolle Münzsammlung lässt sich bereits mit einem Budget im drei- bis vierstelligen Bereich anlegen – beispielsweise mit Goldmünzen und Silbermünzen aus Liechtenstein. Die Rheingold Edelmetall AG kann durch beste Kontakte zu Münzhändlern aus der Schweiz und Liechtenstein die begehrten Goldmünzen und Silbermünzen aus dem Fürstentum Liechtenstein anbieten. Diese sind ausserhalb der Schweiz und Liechtenstein nur schwer zu bekommen und zählen zu den seltensten Goldmünzen und Silbermünzen aus dem gesamten europäischen Raum.

 

Grosse Sammelgebiete sind in der Numismatik verlässliche Renditebringer

Es ist generell empfehlenswert, beim Kauf von Goldmünzen und Silbermünzen aus der klassischen und modernen Numismatik etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Denn grundsätzlich gilt: Je grösser das Sammelgebiet und je seltener eine Münze in diesem Sammelgebiet ist, desto grösser sind die Chancen auf stattliche Wertzuwächse. Eine seltene Goldmünze wird ihren wahren Sammlerwert nicht vom reinen Goldpreis ableiten, sondern kann ein Vielfaches des Edelmetallwertes erreichen.

 

Auswahl von Münzen in der Numismatik: Auf Klasse statt Masse setzen

Bei der Auswahl von passenden Münzen aus der klassischen oder modernen Numismatik sind einige Aspekte zu beachten, um später einen Investment-Erfolg zu erzielen. In der Numismatik gilt: Die offizielle Auflage einer Münze ist nur bedingt aussagekräftig. Es gibt viele Münzen, die in geringer Auflage hergestellt werden, weil sie in einem exotischen Sammelgebiet innerhalb der Numismatik verortet sind. Ausserdem sind häufig die offiziellen Auflagezahlen der Goldmünzen und Silbermünzen nicht mehr aktuell, wenn die Auflage beispielsweise durch Kriegsereignisse dezimiert wurde.

 

Seltenheit einer Münze: Edelmetallgehalt sorgt für doppelte Wertversicherung

Neben der reinen Auflage ergibt sich die Seltenheit einer Münze in der Numismatik auch aus der Beliebtheit des Sammelgebiets. Es lohnt sich, auf etablierte Mainstream-Sammelgebiete zu setzen, dazu zählen generell deutsche Goldmünzen und Silbermünzen aus dem Kaiserreich oder Münzen aus China und Russland. Der Edelmetallgehalt einer Münze in der Numismatik spielt bei der Ermittlung des Sammlerwertes nur bedingt eine Rolle, er kann jedoch als Rückversicherung verstanden werden – sollte ein bestimmtes Sammelgebiet innerhalb der Numismatik an Bedeutung verlieren, lässt sich die Münze immer noch für den reinen Metallwert weiterverkaufen.

 

Schätze in der Numismatik: Auf die Seltenheit kommt es an

Am wichtigsten ist bei der Auswahl einer passenden Münze wohl die Erhaltung – grundsätzlich gilt in der Numismatik: Besser auf Klasse als auf Masse setzen. Gemeint ist damit, dass sich Anleger lieber einzelne Raritäten in Top-Erhaltung zulegen sollten, anstelle auf eine vollständige Sammlung in mittelmässiger Erhaltung zu setzen. Und bei echten Numismatik-Raritäten kann auch eine mittelmässige Erhaltung schon selten sein und zu attraktiven Wertzuwächsen führen.

 

Numismatik bei der Rheingold Edelmetall AG: Geschulte Experten mit jahrelanger Erfahrung

Das Numismatik-Team der Rheingold Edelmetalle AG bietet neben stetig wechselnden Sammlerstücken die komplette Servicepalette rund um die Numismatik an: Neben dem Ankauf von Einzelstücken oder Sammlungen übernehmen wir für unsere Kunden auch die Wertschätzung und Echtheitsprüfung. Ausserdem sind wir für Partner und Kunden als Auktionsvertretung bei den wichtigsten Auktionen vertreten, um immer wieder neue Raritäten der klassischen oder modernen Numismatik für seine Auftraggeber aufzuspüren.

  • Au 1'261.49 1'261.78
    Gold
      Bid Ask
    EUR 1'079.55 1'079.80
    CHF 1'261.49 1'261.78
    USD 1'288.55 1'288.85
  • Ag 16.66 16.68
    Silber
      Bid Ask
    EUR 14.26 14.27
    CHF 16.66 16.68
    USD 17.02 17.04
  • Pt 919.28 924.18
    Platin
      Bid Ask
    EUR 786.70 790.88
    CHF 919.28 924.18
    USD 939.00 944.00
  • Pd 976.06 980.96
    Palladium
      Bid Ask
    EUR 835.29 839.48
    CHF 976.06 980.96
    USD 997.00 1'002.00
Noch 4:09 bis zur Kurs-Aktualisierung